Skip to main content

Hoher Kalorienverbauch mit einem Kettlebell Training

Eine häufig gestellte Frage von Sportlern: “ Wie viele Kalorien habe ich jetzt verbraucht?“ Eine interessante Frage, die besonders dann Sinn macht, wenn ein bestimmtes Tainingsziel verfolgt wird.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch einer ordentlichen Einheit mit der Kettlebell? Pauschal kann man diese Frage nicht beantworten. Eine Zusammenfassung persönlicher Erfahrungen und Fakten führten allerdings zu folgendem Ergebnis: Ein intensives Kettlebell Training verbraucht extrem viele Kalorien

Spezifische Kettlebell Übungen sind genau genommen sehr komplex. Betrachten wir zunächst einzelne Abläufe einer sehr bekannten und klassischen Kettlebell Übung: Den „Turkish Get Up“. Für den ein oder anderen mag diese Übung zunächst gar nicht so spektakulär aussehen. Allerdings hat diese Übung es wirklich in sich. Das Ziel eines gut trainierten männlichen Kettlebell Athleten, ist die saubere Ausführung eines „Turkish Get Up“ mit der Hälfte des eigenen Köpergewichts. Ein Athlet mit einem Körpergewicht von 80kg müsste demnach eine 40kg schwere Kugel vom Boden in die Luft über den Kopf bringen. Bei einer weiblichen Athletin würde die Kugel ein drittel des eigenen Körpergewichtes wiegen.   Wer den „Turkish Get Up“ nicht kennt, hier ein kurzes Video:

Durch den permanenten Körpertonus und der ständigen Konzentration steigt der Kalorienverbrauch signifikant. Ja, auch das Konzentrieren kostet Stoffwechselenergie. Eine Trainingseinheit in der ausschließlich der „Turkish Get Up“ ausgeführt wurde, erforderte bei einem Sportler eine Energiemenge von über 500kcal. Die verbrauchte Energiemenge wurde mit einem Fitness Tracker gemessen. Schwere Athleten verbrauchen in der Regel mehr Energie. Aber das ist nur eine von unzähligen Kettlebell Übungen, die viel Energie kosten. Mehrgelenkige Ganzkörperübungen dominieren in einem Kettlebell-Training. Vor allem ballistische Übungen verlangen dem Athleten einiges an Kraft ab. Der Zentrifugalkraft, die beim „Kettlebell Swing“ entsteht, kann nur entgegengewirkt werden, wenn der Körper stabil in der Achse steht und alle Muskelgruppen angespannt sind.

Ein klassisches Kettlebell-Training besteht zum größten Teil aus Maximalkraft- und/oder Kraftausdauereinheiten. Ein Maximalkraft- bzw. Kraftausdauertraining beschreibt die Trainingsmethode. Verglichen mit einem konventionellen Krafttraining an Geräten, kann das Kettlebelltraining aufgrund seines speziellen Belastungsgefüges mehr Energie beanspruchen.



Kommentare

Heribert1983 11. Dezember 2016 um 17:27

Interessanter Artikel. Schade nur, dass ich mit meiner kaputten Schulter auf ein KettlebellTraining verzichten muss 🙁 LG

Antworten

Kettlebell Ratgeber 11. Dezember 2016 um 19:11

Hallo Heribert1983,
vielen Dank für deine Nachricht. Grundsätzlich ist ein Kettlebell-Training genau das Richtige für die Schulter. Allerdings können wir den Zustand deiner Schulter schlecht beurteilen und empfehlen dir daher Rat von deinem Arzt, Physiotherapeuten oder Trainer einzuholen. Hier noch ein interessanter Artikel von Dr. Till Sukopp: http://kettlebell-fitness.de/download/Kettlebell-Training_zur_Schulterstabilisation.pdf
Wir hoffen wir konnten dir ein wenig weiterhelfen?! 🙂
Sportliche Grüße
Der Kettlebell Ratgeber

Antworten

Poli 28. Dezember 2016 um 18:53

Der Turkish Get up wurde kürzlich von einem meiner Klienten als Tanzkurs tituliert :))) Wenn man sich den Ablauf des Tgu anschaut hat es vielleicht tatsächlich etwas mit einem komplizierten Tanz zu tun, aber die Ergebnisse sind faszinierend. Ich liebe das Training mit der Kettlebell und liebe auch den Turkish get up, und wie ihr schreibt; gerade für Menschen MIT Schulterproblemen gibt es keine bessere Methode eine Kugelhantel in der Überkopfposition bei maximal stabil ausbalancierten Schultern als Schulterschmerzenlöser einzusetzen. Wer beim Tgu stark ist, wird keine Schulterprobleme mehr bekommen. Den Swing und auch andere Übungen setze ich ganz explizit im Training gerade mit Menschen ein, die Zimperlein haben, aber auch bei Menschen, die stärker werden wollen und ihre Performance optimieren wollen. Die Kugel ist ein Zaubermittel und ich verbrenne in 30 Minuten mehr Kalorien, als ich bei 90 Minuten Laufen verbrenne 🙂

Guter Artikel

Grüße aus Dortmund
Poli

Antworten

Kettlebell Ratgeber 28. Dezember 2016 um 20:09

Hallo Poli, vielen Dank für deine Nachricht. Interessanter Vergleich mit dem Tanzkurs- Das haben wir so auch noch nie gehört 😀 Ja, allerdings. Das Training mit der Kettlebell hat schon so einige Schultern repariert und ist äußerst effektiv. Allerdings nur dann, wenn die Übungen sauber ausgeführt werden. Besonders Anfängern empfehlen wir daher einen Trainer aufzusuchen, der mit dem Training Erfahrung hat. Und ja, eine intensive Einheit mit der Kettlebell kann eine Laufeinheit energietechnisch um Längen schlagen.

Sportliche Grüße
Der Kettlebell Ratgeber

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *